Preußische Rechtsquellen Digital / Corpus Constitutionum Marchicarum (CCM) / Theil 1, Abth. 2


Des Corporis Constitutionum Marchicarum Erster Theil von Geistlichen-Consistorial und Kirchen- Sachen betreffend Die Religion, äuserlichen Gottesdienst, Geistl. Jurisdiction, Kirchen-Visitation, Intraden, derer Prediger Vocation, Confirmation, Lehr und Leben, Universitäten, Schulen, Stipendien, Ehe-Verlöbniß, Hochzeiten, Kindtauffen und Begräbniß, Armen- Verpflegung, Hospitalien, Wittben-Cassen, Feyer des Sonntags und anderer Feste, Fast-Buß- und Bethtage, Jubilaea, Kirchen-Buße etc. In zwey Abtheilungen

Zweyte Abtheilung. von Universität- Schul- Ehe-Sachen etc.

No. I. Ersteres Privilegium der Universitaet, zu Franckfurth, des Churfürstens Joachimi I. und Marggraf Albrechts Montags Esto mihi. Ao. 1506 Text
II. Mandat, daß diejenigen, so studiren wollen, insonderheit, welche Stipendia geniessen, nicht auf auswärtige Universitaeten ziehen sollen, sondern nach Franckfurth an der Oder, und daß solche vor andern befördert werden sollen 1. Nov. 1564 Text
III. Erneuertes Mandat, daß diejenigen, so zu Franckfurth an der Oder studiren, vor andern befördert werden sollen Montags nach Circumcisionis Christi. 1561 Text
IV. Verordnung, daß alle Kirchen-Schul- und andere Bediente derer Städte, vornehmlich von denen zu Franckfurth an der Oder Studirten genommen werden, und diejenigen, so im Lande Beforderung suchen, oder Stipendia geniessen, auch auf dasiger Universitaet studiren sollen Mittewochs nach Andrea Apostoli. 1572 Text
V. Visitation-Abscheidt wegen derer Kirch- und Schulen in Berlin, insonderheit auch von Stifftung der neuen Schule im Closter Freytags nach Iubilate. 1574 Text
VI. Erneuertes Mandat, keine zu Pfarrern, Physicos, Syndicos, Stadt-Schreibern etc. von frembden Universitaeten und Orten zu vociren, sondern diejenigen, so zu Franckfurt an der Oder studiren Montags nach Exaudi. 1590 Text
VII. Mandat an alle Pfarrern, bey Verlust ihres Pfarr-Ambts auff den Concubinat acht zu haben, und wie solchem zu steuren Dienstags nach Trium Regum 1603 Text
IIX. Leges & Statuta Academiae Viadrinae, cum confirmatione Electoris Johannis Sigismundi 13. April. 1610 Text
IX. Leges & statuta Academiae Viadrinae, cum confirmatione Electoris Georgii Guilielmi Sexto Calendarum Decembris 1622 Text
X. Verordnung wegen des Abergläubischen Seegensprechens Kirchen-Busse zu thun 28. Mart. 1643 Text
XI. Confirmation der wegen des Gnaden-Jahrs derer Prediger zu Franckfurth und dasiger Inspection Wittwen und Kinder schon vorhin ertheilten Churfürstl. Concession 12. April. 1643 Text
XII. Recess, wegen des Frey-Brauens der Prediger und Schul-Bedienten 22. Maji. 1644 Text
XIII. Revidirte und Confirmirte Kirchen-Ordnung, wie es in beyden Pfarr-Kirchen zu Berlin in St. Nicolai und Marien mit den Stühlen, Begräbnüssen, Geleuthe, und andern künfftig soll gehalten werden 3. Nov. 1649 Text
XIV. Edict, nicht mehr als drey Gevattern zu bitten 24. Aug. 1657 Text
XV. Verordnung wegen bevorstehender Krieges-Gefahr, einen allgemeinen Buß-Fest- und Beth-Tag zu halten 29. Iun. 1658 Text
XVI. Edict, wegen Abstellung derer Fast-Nachts-Spiele, Processionen etc. 4. Febr. 1659 Text
XVII. Edict, wegen der Krieges-Noth einen anderweitigen Buß-Fast- und Beth-Tag zu feyern 22. Aug. 1659 Text
XIIX. Consistorial-Verordnung, wegen Verkündigung des zwischen beyden Cronen Pohlen und Schweden getroffenen Friedens 1. Maji. 1660 Text
XIX. Consistorial-Verordnung, wegen der in Groß-Britannien gestilleten Unruhe, durch Wieder- Annehmung des Königs Caroli ein Danck-Fest zu halten 8. Iun. Ao. 1660 Text
XX. Edict, daß von den Landes-Kindern keiner, so Theologiam & Philosophiam studiret, und nach Wittenberg ziehet, Beforderung zu hoffen haben soll 21. Aug. 1662 Text
XXI. Edict von Monathlichen Buß-Fast- und Beth-Tagen, auch wöchentlichen Beth-Stunden wegen des Türcken-Kriegs 9. April. 1664 Text
XXII. Rescript, daß die Matrimonial-Sachen, so Soldaten betreffen, nicht vor das Krieges-Recht, sondern vor das Consistorium gehörig 31. Dec. 1664 Text
XXIII. Rescript, daß die Krieges-Bediente in Matrimonialibus vor dem Consistorio stehen, jedoch Dero Officiers deshalb vom Consistorio requiriret werden sollen 4. Sept. 1666
14. Sept. 1666
Text
XXIV. Churfürstl. Dispensation, seiner Frauen Schwester Tochter zu heyrathen 14. Ian. 1668 Text
XXV. Rescript, wegen derer im Edict vom 4. Febr. 1659 verbothenen Fastnachts-Spiele etc. 8. Febr. 1670 Text
XXVI. Edict, von der Sonntags-Feyer und Verlegung der Jahr-Märckte, so sonst am Sonntage gehalten worden 22. Febr. 1676 Text
XXVII. Verordnung ans Consistorium wieder die, so sich eigenmächtig â Thoro & Mensa separiren, zu inquiriren 5. Dec. 1676 Text
XXVIII. Rescript, daß die Ehe-Scheidungen ob malitiosam desertionem vom Consistorio zu erkennen 24. Ian. 1677 Text
XXIX. Verordnung, daß nur 5 Gevattern zu bitten, oder von jedem, so mehr gebethen, 6 gr. zu geben 6. Octobr. 1679 Text
XXX. Rescript, daß die Copulationes derer Frembden unzuläßig 11. Maji. 1681 Text
XXXI. Patent, wegen der Sonntags-Feyer, bis nachmittags 5 Uhr 1. Mart. 1683 Text
XXXII. Edict, wegen derer ausserordentlichen Buß-Fast- und Beth-Tage, des Türcken-Kriegs halber 3. Aug. 1683 Text
XXXIII. Rescriptum, daß die Prediger in denen Residentzien keinen Wittwer oder Wittwe trauen sollen, so nicht ein Attestat von der Obrigkeit produciret, daß Sie Richtigkeit mit ihren Kindern erster Ehe getroffen 3. Nov. 1683 Text
XXXIV. Befehl an das Consistorium, keine Concessiones denen frembden Bettlern zu ertheilen 22. Ian. 1684 Text
XXXV. Circular-Verordnung, daß ohne Special-Concession keine Trauung in denen Häusern verrichtet werden solle 7. Octobr. 1684 Text
XXXVI. Rescript, daß, wenn in einer Woche ein Fest- und Buß-Tag einfällt, jener auf diesen geleget werden soll 9. Febr. 1685 Text
XXXVII. Edict, von Pflantzung derer Obst- und Eichel-Bäume, und daß kein Pfarrer ohne deßhalb producirtes Attest ein Paar Ehe-Leute trauen soll 5. Mart. 1685 Text
XXXVIII. Verordnung an die Inspectores, daß nicht mehr als 5 Gevattern zugelassen werden sollen 17. Iul. 1685 Text
XXXIX. Declaration der Consistorial-Ordnung, wegen Trauung derer von Adel in Häusern, wie auch derer Geschwängerten, und trina proclamatione derer von Adel 27. Nov. 1685 Text
XL. Verordnung an die Magistraete wegen der Collecte vor die Frantzösische Refugirten 22. Ian. 1686 Text
XLI. Rescript, wegen des Exorcismi, daß derselbe auf Begehren vom Prediger ausgelassen werden kann 7. Sept. 1686 Text
XLII. Verordnung, daß niemand, so sich anderwärts verlobet, copuliret werden soll, er sey denn vom Consistorio geschieden 13. Nov. 1686 Text
XLIII. Consistorial-Verordnung an die Inspectores, daß das so genannte Umgehen des H. Christs abgeschafft seyn soll 17. Dec. 1686 Text
XLIV. Verordnung an die Inspectores, daß, wenn ein Fest- mit dem Buß-Tag in einer Woche concurriret, beydes auf den Fest-Tag gehalten werden soll 8. Ian. 1687 Text
XLV. Verordnung, daß ohne dreymahlige Proclamation niemand, auch keine Verwandten ohne Dispensation, noch frembde, copuliret werden sollen 25. Ian. 1687 Text
XLVI. Erklährung der Verordnung vom 8. Jan. 1687 wegen Feyerung der Fest-Buß- und Beth-Tage 14. Iulii. 1688 Text
XLVII. Confirmation derer Jurium und Privilegiorum der Universitaet zu Franckfurth an der Oder, auch absonderlich der Aequiparirung derselben mit den hohen Stifftern, und Rangs des Rectoris Magnifici 20. Aug. Ao. 1688 Text
No. XLVIII. Verordnung, daß in der Advent- und Fasten-Zeit niemand ohne Concession proclamiret, und copuliret werden soll 15. Dec. 1688 Text
XLIX. Edict, von Heiligung des Sonntags 17. Dec. 1689 Text
L. Rescript, daß kein Wittwer oder Wittwe ehe von der Cantzel zum anderweitigen Heyrathen proclamiret werden solle, bevor sie nicht mit den Kindern erster Ehe Richtigkeit getroffen 7. Ian. 1690 Text
LI. Renovirte Verordnung, daß keiner zum Predigt-Ambt zu admittiren, so in Wittenberg studiret hat 4. Mart. 1690 Text
LII. Rescriptum, betreffend die Zahl der Gevattern bey der Reformirten Kirche 24. Nov. 1690 Text
LIII. Declaration des Edicts von Heiligung des Sonntags 4. Octobr. 1690 Text
LIV. Edict wegen derer von jungen Ehe-Leuten zu pflantzenden Bäume, und was die Prediger deshalb zu beobachten 19. Mart. 1691 Text
LV. Verordnung an die Inspectores wegen Prediger-Wittben-Fisci 2. April. 1691 Text
LVI. Verordnung von Trauungen und Leich-Begängnüssen, zu welcher Zeit solche in den Residentzien vorzunehmen 17. Nov. 1691 Text
LVII. Patent, wegen Feyerung derer Sonn-Fest-Buß- und Beth-Tage 24. Iun. 1693 Text
LVIII. Renovirte Constitution, von Verlöbnüß- und Ehe-Sachen 15. Dec. 1694 Text
LIX. Erklährung der Ehe-Constitution ratione casuum praeteritorum 25. Iun. 1695 Text
LX. Consistorial-Verordnung, daß keine Röhrichen im Kelch beym Abendmahl gebraucht werden sollen 20. Febr. 1696 Text
LXI. Ordnung wegen der Abend-Beerdigungen in den Residentzien 10. Martii 1696 Text
LXII. Verordnung an die Inspectores wegen Feyerung des Char-Freytags mit 2 Predigten, und wie es mit dem Johannis-Fest etc. zu halten 13. Martii 1696 Text
LXIII. Verordnung, daß Juden in contrahendis matrimoniis quoad gradus sich nach Chur-Brandenburgischen Rechten halten sollen 4. Octob. 1696 Text
LXIV. Renovirte Verordnung, wie der Char-Freytag, Johannis- und andere Feste zu feyren 22. Dec. 1696 Text
LXV. Declaration derer wegen Feyerung des Johannis- und anderer Feste vorhin ergangenen Verordnungen 26. Ian. 1697 Text
LXVI. Rescript, nach dessen Inhalt ein stuprator die Geschwächte entweder heyrathen, oder dotiren soll 28. Dec. 1697 Text
LXVII. Etablissement der Commission wegen des Armen Wesens in denen Residentzien 3. April. 1699 Text
LXVIII. Rescript an die Frantzösische Commission Ecclesiastique, daß die Frantzösische Refugirte nicht mehr im Hause getrauet werden, oder Dispensations-Gelder geben sollen 29. Ian. 1700 Text
LXIX. Rescript an die Frantzösische Commission Ecclesiastique, daß die Frantzösische Refugirte, derer Weiber annoch in Franckreich, beweisen sollen, daß dieselbigen ihnen zu folgen refusiren, wann sie ad secunda vota schreiten wollen, damit man keiner Citation nöthig habe 4. Mart. 1700 Text
LXX. Verboth derer ehelichen Copulationen ausserhalb Landes 23. Iulii 1700 Text
LXXI. Befehl, daß der Crönungs-Tag am 18. Jan. 1701 in allen Königl. Landen gefeyret werden solle 8. Ian. 1701 Text
LXXII. Dispensation pro dem von Wolffersdorff, seiner verstorbenen Ehe-Frauen Bruders Tochter zu heyrathen 4. Iun. 1701 Text
LXXIII. Interims-Armen-Ordnungen in denen Königl. Preußl. Residentzien, Berlin, Cölln, Fridrichswerder, Dorotheen- und Friderichs-Stadt 1703 Text
LXXIV. Verordnung an das Consistorium, wie sich die Prediger wegen des Exorcismi verhalten sollen 3. Ian. 1703 Text
LXXV. Erneuertes Edict wegen der Sonntags-Feyer 18. Ian. 1703 Text
LXXVI. Circular-Verordnung, wegen eines extraordinairen Fast-Buß- und Beth-Tages 24. Ian. 1704 Text
LXXVII. Verordnung wegen derer Frey-Tische zu Halle, und deren Vermehrung halber anzuordnenden Collecte 27. Aug. 1704 Text
LXXVIII. Notification vorstehender Verordnung wegen derer vor denen Kirch-Thüren auszusetzenden Becken für die Frey-Tische in Halle, an die Inspectores 16. Sept. 1704 Text
No. LXXIX. Rescript, wegen der Prediger-Wittwen Gnaden-Jahrs, und Sterbe-Quartals 6. Octob. Ao. 1704 Text
LXXX. Rescript von eben derselben Materie 20. Nov. 1704 Text
LXXXI. Anderweitiges Edict wegen der Sonntags-Feyer 28. Iulii. 1705 Text
LXXXII. Publicirte Verordnungen und Privilegia der Königl. Academie in Berlin 1705 Text
LXXXIII. Allergnädigste Confirmation, der zu Verpflegung derer Prediger- und Schul-Bedienten Wittwen und Waysen aufgerichteten und angeordneten Societaet in Berlin 24. Octob. 1706 Text
LXXXIV. Rescriptum, daß in denen Reformirten Kirchen keine Copulationes geschehen sollen, wann beyde Partheyen Lutherisch seynd 12. April. 1707 Text
LXXXV. Edict, wegen der Sonntags-Feyer, und an die Laternen auf dem Wege nach Charlottenburg sich nicht zu vergreiffen 17. Sept. 1707 Text
LXXXVI. Rescript, wegen des Gnaden-Jahrs der Prediger-Wittwen 9. Maji. 1708 Text
LXXXVII. Patent, wegen derer, so studiren wollen, daß die untüchtige nicht zugelassen, sondern davon ab- und zur Erlernung einer Profession angewiesen werden sollen 25. Aug. 1708 Text
LXXXVIII. Armen- und Bettler-Ordnung 19. Sept. 1708 Text
LXXXIX. Edict, wegen der Sonntags-Feyer 28. Octob. 1711 Text
XC. Patent, daß wegen Allmosen kein Supplicat zu machen, und die Prediger vor Ertheilung derer Atteste den Zustand derer Armen wohl untersuchen sollen 2. Aug. 1712 Text
XCI. Circular-Verordnung, wegen der Kirchen-Trauer, und Gedächtnüß-Predigt, auf Absterben Sr. Königl. Majestät in Preussen etc. Friederichs des 1sten 18. Mart. 1713 Text
XCII. Circular-Verordnung, wegen des zu celebrirenden Leich-Begängnüsses, Predigt, und Glocken- Läutens, auf Absterben Sr. Königl. Maj. in Preussen etc. Friederichs des 1sten 31. Mart. 1713 Text
XCIII. Circular-Verordnung, wegen des Evangelisch-Reformirten Kirchen Jubilaei 30. Nov. 1713 Text
XCIV. Circular-Verordnung, wegen Feyerung des Crönungs-Fests 7. Ian. 1714 Text
XCV. Circular-Verordnung, daß kein Prediger einen Wittwer oder Wittwe so Kinder haben, und zur andern Ehe schreiten wollen, proclamiren, oder copuliren soll, ehe und bevor sie einen gerichtlichen Schein produciret, daß sie sich mit ihren Kindern aus erster Ehe wegen ihrer väterlichen oder mütterlichen Verlassenschafft verglichen 28. Mart. 1714 Text
XCVI. Verordnung, das Crönungs-Fest auf den folgenden Sonntag zu verlegen 12. Jan. 1715 Text
XCVII. Edict, von Versorgung derer Armen, und deshalb zu machenden Anstalten 10. Febr. 1715 Text
XCVIII. Verordnung, wegen des gegen Schweden anzutretenden Feldzugs halber anzustellenden Buß-Tages 28. April. 1715 Text
XCIX. Circular-Verordnung, das Jubilaeum wegen der erlangten Chur- und Marck-Brandenburg auf den bevorstehenden zweyten Christ-Tag, als den 26. Dec. 1715. feyerlich zu begehen 17. Dec. 1715 Text
C. Rescript, daß, wann eine Person, so von einem pio Corpore Allmosen genossen, verstirbet, und Mittel hinterlässet, solche zwischen dem pio Corpore und denen nächsten Erben zu gleichen Theilen getheilet werden sollen 27. Jan. 1716 Text
CI. Rescript, die Kirchen-Buße betreffend 11. Febr. 1716 Text
CII. General-Verordnung, wie es künfftig, wenn eine Person aus einem pio Corpore Allmosen genossen, und verstirbet, und Wittwen oder Erben hinterlässet, ratione der Nachlassenschafft zu halten 9. Mart. 1716 Text
CIII. Rescript, wegen der Kirchen-Busse 13. Martii 1716 Text
CIV. Rescript, daß die Prediger denen, wegen Pflantzung der Bäume von jungen Ehe-Leuten publicirten Edictis besser nachleben sollen 14. Mart. 1716 Text
CV. Verordnung, wegen der Proclamation, Trauung und Tauffe bey denen Reformirten Teutscher und Frantzösischer Nation 21. Mart. 1716 Text
CVI. Verordnung an die Inspectores, wie es mit der öffentlichen Kirchen-Busse gehalten werden solle 30. Mart. 1716 Text
CVII. Verordnung und Reglement, wie es mit der öffentlichen Kirchen-Busse und Wieder-Annehmung derjenigen, so durch ihre Ruchlosigkeit und andere grobe Sünden öffentliche ärgernüsse gegeben, bey denen protestirenden Gemeinden, so wohl Evangelisch Reformirten, als Evangelisch Lutherischen im Königreich Preussen, und allen übrigen Königl. Preußl. Provintzien und Ländern ins künfftige gehalten werden soll Ao. 1716 Text
No. CVIII. Fundation, der Königl. Preußl. Evangelisch Reformirten Prediger Wittwen- und Waysen-Casle in der Churmarck-Brandenburg 13. Aug. 1716 Text
CIX. Rescript, betreffend die Kirchen-Busse, daß solche vor das Consistorium gehörig, und nur in Fällen, wo ein Scandalum, nöthig 19. Dec. 1716 Text
CX. Verordnung, daß die Delinquenten, welche des Landes verwiesen werden, zur Kirchen-Busse nicht anzuhalten 2. Mart. 1717 Text
CXI. Verordnung, wegen des zweyten Jubilaei Reformationis Lutheri sambt Formular der Abkündigung und Danck-Gebeths 15. April 1717 Text
CXII. Erklährung der Constitution von Verlöbnissen, de Ao. 1694. welche Sponsalia als publica gültig geachtet werden sollen 2. Sept. 1717 Text
CXIII. Verordnung, wie es mit denen öffentlichen Leichen-Begängnüssen, an Sonn- und Fest- Tagen auf der Dorotheen-Stadt zu halten 17. Sept. 1717 Text
CXIV. Declaration des sub dato den 30. Martii Ao. 1716 publicirten Reglements, wie es mit der öffentlichen Kirchen-Busse zu halten 4. Dec. 1717 Text
CXV. Verordnung an die Inspectores wegen vorstehender Declaration, und sonst wegen der Kirchen-Busse 2. Febr. 1718 Text
CXVI. Rescript, daß das Vermögen dererjenigen Persohnen, so Allmosen geniessen, bey deren Leben zu untersuchen, unnöthig sey 5. April. 1718 Text
CXVII. Declaration des 14. Edicti vom 10. Febr. 1715. wegen der Sabbaths-Feyer, daß verstattet werden soll, Sonntags nach geendigtem GOttes-Dienst Wein- und Bier-Gäste zu setzen 18. Aug. 1718 Text
CXVIII. Königl. Preußl. erneuerte Verordnung wegen der studirenden Jugend auf Schulen und Universitaeten, wie auch der Candidatorum Ministerii 30. Septembr. 1718 Text
CXIX. Verordnung an die Inspectores wegen der Trauer über den Todt des Printz Wilhelms Königl. Hoheit 27. Sept. 1719 Text
CXX. Declaratio Edicti, wegen der von neuen Ehe-Leuten zu beschehenden Pflantzung der Eichen und Obst- Bäume 9. April 1721 Text
CXXI. Edict, wie die wahren Armen versorget, und verpfleget, die muthwilligen Bettler bestraffet, und zur Arbeit angehalten, auch überhaupt keine Bettler gesehen noch geduldet werden sollen 21. Jun. 1725 Text
CXXII. Renovirtes Edict, daß keiner, der zu Wittenberg studiret, jemahls in denen Königl. Landen befordert werden solle 8. Mart. 1726 Text
CXXIII. Edict, wegen Beerbung derjenigen Persohnen, welche ex piis Corporibus und aus der Armen-Cassen Allmosen genossen haben 18. Sept. 1726 Text
CXXIV. Renovirtes Verboth der Trauung ausserhalb Landes 2. Aug. 1727 Text
CXXV. Verordnung, daß keiner zum Pfarr-Ambt zu bestellen, welcher nicht auf Einländischen Universitaeten zu letzt studiret 1. Nov. 1727 Text
CXXVI. Wiederhohlte Verordnung, daß keiner zu einer Evangelisch-Lutherischen Pfarre vociret, und introduciret werden solle, welcher nicht in Halle studiret, und ein gut Testimonium von der dortigen Theologischen Facultaet produciren könne 25. Mart. 1729 Text
CXXVII. Verordnung an die Inspectores, daß das Crucifix denen Evangelisch Lutherischen Leichen nicht mehr vorgetragen werden solle 26. Aug. 1729 Text
CXXVIII. Mandat, wegen des Jubilaei der Augspurgischen Confession 3. Maji. 1730 Text
CXXIX. Verordnung, weder in der ersten, noch in den übrigen Fasten- und Advents-Wochen ohne Concession des Consistorii Copulationes zu verrichten 21. Nov. 1730 Text
CXXX. Erneuertes und extendirtes Edict wieder die Trauungen ausserhalb Landes 15. Jul. 1731 Text
CXXXI. Reglement und Instruction für die Inspectores des Joachimsthalischen Gymnasii und Seminarii Theologici daselbst, sambt allergnädigster Confirmation vom 25. Julii 1731 16. Julii. 1731 Text
CXXXII. Patent, daß hinkünfftig stipendia nur denenjenigen, so auf der Universitaet zu der Zeit, da selbige fällig, würcklich studiren, gegeben, und auf diesen Fuß alle bißherige expectantzen cassiret seyn sollen 5. Febr. 1734 Text
CXXXIII. Verordnung, daß keine geschwängerte Person ohne vorher gegangene Proclamation copuliret werden soll 7. Febr. 1735 Text
No. CXXXIV. Verordnung, daß kein Student, der ein Stipendium geniesset, wenn er nicht disputiret, befordert werden soll 14. Maji Ao. 1735 Text
CXXXV. Erneuertes Edict, wie der Nachlaß derer, welche aus den Armen-Cassen oder piis Corporibus Allmosen und Hülffe geniessen, auch den Armen-Cassen, und piis Corporibus zufallen soll 18. Maji 1735 Text
CXXXVI. Rescript, wegen der zu Franckfurth an der Oder im Druck heraus gekommenen Schmäh- und Streit- Schrifften 10. Jun. 1735 Text
CXXXVII. Edict, daß alle Studiosi Theologiae, Evangelisch Lutherischer Religion den Anfang ihrer Studien wenigstens zwey Jahr zu Halle machen sollen, wofern sie in denen Königl. Landen befordert seyn wollen 9. Jan. 1736 Text
CXXXVIII. Verordnung an die Inspectores, daß die Schul-Bedienten die Jngenia recht prüffen sollen 15. Dec. 1736 Text
CXXXIX. Erneuertes Edict, daß die Eltern ihre Kinder fleißig zur Schule schicken sollen 19. Dec. 1736 Text

(c) Staatsbibliothek zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz